Aufgaben und Ziele der DGIP

Die Deutsche Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) stellt einen Zusammenschluss von Ärzten, Psychologen, Pädagogen, Sozialarbeitern und Vertretern vieler anderer Berufsgruppen dar. Sie dient der Verbreitung, Vertiefung und Weiterentwicklung der von Alfred ADLER begründeten Individualpsychologie. Die DGIP fördert psychologische und pädagogische Initiativen, die mit Individualpsychologie in Zusammenhang stehen. Insbesondere dient sie der Anwendung individualpsychologischer Methoden und Erkenntnisse in tiefenpsychologisch fundierter und analytischer Psychotherapie und in tiefenpsychologischer Beratung.

Ein breit angelegtes Weiterbildungsprogramm in individualpsychologischer Theorie und Praxis wird durch die von der DGIP anerkannten Weiterbildungsinstitute regelmäßig angeboten. Tagungen, Kongresse, Fortbildungsveranstaltungen und allgemeine Informationsveranstaltungen werden auf Bundes- und Landesebene organisiert. In kleineren regionalen Arbeitsgruppen werden Themen bearbeitet und menschliche Kontakte gepflegt.

Jede und jeder, der die Ziele der DGIP unterstützen will, kann Mitglied werden.

Die Mitglieder unterstützen die Ziele der Gesellschaft dadurch, dass sie

  • Mitglied eines Landesverbandes sind, in dem sie durch Wahl des Landesvorstandes und der Vertreter für die Delegiertenversammlung auf Bundesebene Einfluss auf die Arbeit der Gesellschaft nehmen
  • sich selbst aktiv in Ausschüssen und Gremien oder Arbeitsgruppen betätigen
  • Vorschläge zur Umsetzung von Ideen an den Landesverband oder die Delegiertenversammlung einbringen
  • versuchen, ADLERs Ideen in den eigenen Arbeitsbereichen anzuwenden
  • durch ihre jährlich zu entrichtenden Mitgliedsbeiträge die Verwirklichung der Ziele der Gesellschaft ermöglichen und mittragen (EUR 88.- Jahresbeitrag; Ermäßigung für Mitglieder in den neuen Bundesländern und für Studenten)

Im Mitgliedsbeitrag enthalten ist der Bezug der »Zeitschrift für Individualpsychologie«, die viermal jährlich erscheint. Im »DGIP-intern« wird über Aktivitäten der Gesellschaft und ihrer Landesverbände informiert.
Mitglieder können bevorzugt an den nationalen und internationalen individualpsychologischen Kongressen und Fortbildungsveranstaltungen teilnehmen. Mitwirkungsmöglichkeiten bei Supervisionsgruppen, Balint-Gruppen und regionalen Arbeitskreisen werden den Mitgliedern von ihren Landesverbänden angeboten. Schließlich werden auch Initiativen von einzelnen Mitgliedern, z.B. Forschungsvorhaben, gefördert.