Intro

Herzlich willkommen auf unserer DGIP-Site. Wir möchten Sie zu einem Dialog mit uns einladen.

Die Individualpsychologie ist aus der Auseinandersetzung Alfred Adlers mit der Psychoanalyse Sigmund Freuds hervorgegangen. Sie bildet heute einen wichtigen Teil der psychoanalytischen Theorie und psychoanalytisch fundierten Praxis.

Die Individualpsychologie sieht den Menschen als eine unteilbare Einheit und geht von einem ganzheitlichen Verständnis der bewussten und unbewussten Handlungs- und Erlebniswelten aus. Sie sieht auch die menschliche Gemeinschaft als Einheit, in deren Gefüge sich der Einzelne nicht isoliert betrachtet verstehen lässt. Menschliche Entwicklung vollzieht sich im Spannungsfeld sowohl von Bewusstem und Unbewusstem als auch zwischen Individuum und Gesellschaft.

Die Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie verbindet das Interesse an der wissenschaftlich fundierten Weiterentwicklung der Individualpsychologie und ihrer praktischen Anwendung in ärztlicher Behandlung, Psychotherapie, Erziehung, Beratung und anderen Bereichen, in denen tiefenpsychologisches Verstehen menschlicher Beziehungen wichtig ist.


Aktuelles

Veranstaltungen Anfang 2015

Workshop Vorbereitungskurs für die Qualifizierung zur Supervisorin / Supervisor (DGIP)

BeraterInnen eröffnet sich zunehmend das Arbeitsfeld der Supervision, deshalb wurden vor einigen Jahren die Ausbildungsrichtlinien der DGIP entsprechend geändert. BeraterInnen (DGIP), die nach den alten Richtlinien ihren Abschluss gemacht haben, können im Rahmen einer Nachqualifizierung den Titel „Supervisorin/Supervisor (DGIP)“ erwerben – unabhängig davon, an welchem der Institute sie ihren Abschluss gemacht haben.
Dieser zweiteilige Vorbereitungskurs bereitet Sie auf die Abschlussprüfung vor. Der Workshop ist aber auch offen für interessierte TeilnehmerInnen, die keine Abschlussprüfung anstreben. Es geht um folgende Themen:

  • Was ist, was kann, was erfordert Supervision?
  • Phasen und Methoden in der Supervision
  • Dauer und Abschluss einer Supervision
  • Perspektivwechsel
  • Umgang mit nicht anwesenden Personen
  • Entwickeln und Einüben von Handlungsalternativen
  • Übertragung, Gegenübertragung und Widerstand in der Supervision
  • Übung an Fallbeispielen
  • Inhalt und Form der Abschlussarbeit und Prüfung

Ziel: Kenntnisse erwerben im Bereich Supervision Vorbereitung auf die Abschlussprüfung „Supervisor/in (DGIP)“ für „Individualpsychologische Berater/innen“ (DGIP) (siehe Prüfungsanforderungen im Anhang)

Zielgruppe: Individualpsychologische BeraterInnen (DGIP) und individualpsychologisch Interessierte
Grundkenntnisse in Individualpsychologie werden vorausgesetzt.

Leitung: Friedel John (Individualpsychologischer Lehrberater DGIP) Gabriele Vogel-Wellmann (Individualpsychologische Beraterin DGIP)

Anzahl: 10 bis 15 TeilnehmerInnen

Termin: 23./24. Januar und 20./21. März 2015, jeweils
Freitag: 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Samstag: 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Veranstaltungsort: InterCityHotel, Wilhelmshöher Allee 241, 34121 Kassel

Gebühr: jeweils 256,- € inkl. Mittagsimbiss am Samstag
Abendessen, Übernachtung und Frühstück sind nicht enthalten.

Anmeldeschluss: 17. November 2015

Anmeldung: DGIP e.V Butermarkt 2, 99867 Gotha
Tel./Fax (0 36 21) 401060, E-Mail: dgip@dgip.de

Prüfungsanforderungen
für die Nachqualifizierung zum „Supervisor/Supervisorin (DGIP)“

  • Mitgliedschaft in der DGIP
  • Nachweis über den Abschluss „Individualpsychologischer Berater/Beraterin (DGIP)“
  • Teilnahme am Vorbereitungskurs für Supervision (2 Wochenenden)
  • Schriftliche Darstellung eines Supervisionsfalles auf sechs Seiten
  • Abschlussprüfung in Form eines Kolloquiums über die Falldarstellung

Es gelten die Bedingungen der Prüfungsrichtlinien der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie (DGIP).

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Vortrag:
„Humor und Leichtigkeit
Im Leben und in der Psychotherapie“

am am Freitag, 27.02.2015 um 19.30 Uhr
im Alfred-Adler-Institut Düsseldorf e.V.

Referent: Prof. DR. phil. Dipl. Psych. Wolfgang Baßler
Psychoanalytiker DGIP/DGPT

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Kleine Jahrestagung 2015
„Neid, Missgunst, Eifersucht“

08.-10. Mai 2015, Arbeitnehmerzentrum Königswinter bei Bonn
Unter der Leitung von
Hanna Marx · Martin Schweitzer · Sabine Tibud · Pit Wahl

Inhalt: Darstellung, Selbsterfahrung und Diskussion spezieller behandlungstechnischer Fragen

Seminarziel: Erweiterung der psychoanalytisch-psychotherapeutischen Kompetenz, Förderung des kollegialen Austauschs

Zielgruppe: Psychotherapeuten/Psychoanalytiker (für Erwachsene, Kinder und Jugendliche sowie Ausbildungskandidaten)

Leitung: Hanna Marx · Martin Schweitzer · Sabine Tibud · Pit Wahl

Anzahl: max. 50 Teilnehmer/innen

Termin: Freitag, 8.05.2015, Beginn: 16 Uhr bis
Sonntag, 10.05.2015 Ende gegen 13 Uhr

Ort: Arbeitnehmerzentrum Königswinter (AZK)
Johannes-Albers-Allee, 53639 Königswinter

Gebühr:
285,00 € (Frühbucher bis zum 15.02.2015: 270,00 €)
245,00 € für Ausbildungskandidaten (Frühbucher Ausb.-Kand. bis zum 15.02.2015: 230,00 €)
In der Gebühr sind zwei Übernachtungen (EZ) im Tagungshaus, Frühstück, Vormittagskaffe, Mittagsessen, Kaffe/Kuchen und kalt-warmes Abendessen enthalten. Bei einer Übernachtung im DZ reduziert sich die Teilnahmegebühr um 30 €.
Fahrt- und Übernachtungskosten für Ausbildungskandidaten können (auf Antrag) vom Annemarie-Wolf-Fond bezuschusst werden.

Fortbildungspunkte: Die Veranstaltung wird zertifiziert mit 24 Fortbildungspunkten

Anmeldeschluss: 09.03.2015

Anmeldung: DGIP · Buttermarkt 2 · 99867 Gotha · Tel.: 03621-401060
Fax: 03621-510673 · E-Mail: info@dgip.de

 

Weitere Veranstaltungen

„Methoden mit Stil!“
Methoden im Kontext adlerianischer Lebensstilarbeit
Eine Tagung für Beraterinnen, Berater & Interessierte

6. - 7. März 2015
Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter

Methoden sind Werkzeuge unserer beraterischen Tätigkeit. Sie schaffen Struktur und Klarheit, ver­deutlichen Gedanken, visualisieren Prozesse und Entwicklungen, machen Gefühle (be)greifbar. Neue Impulse für den persönlichen Methodenkof­fer bekommen und Austausch über den Metho­deneinsatz im Kontext unseres individualpsycho­logischen Beratungsverständnisses ermöglichen - das ist die Grundidee dieses Tagungsthemas.

Seien Sie dabei, nehmen Sie Impulse, neue Ideen und Energie für Ihre Beratungsarbeit mit!

Die Struktur

Mit dem Impulsvortrag „Methoden sinnvoll eingesetzt“ starten wir in die Tagung. Dabei werden die Fragestellungen „wann im Prozess setze ich welche Methoden ein?“ oder „welche Typen von Methoden gibt es?“ betrachtet. Bei der Arbeit in den Werkstätten werden je nach Interessensschwerpunkten konkrete Instrumente vorgestellt und erprobt. Eine individuelle Ver­tiefung der Themen wird in der anschließenden Arbeit in Intervisionsgruppen ermöglicht.

Tagungsprogramm

Freitag, 15:00 Tagungseröffnung
Freitag, 16:15 Impulsvortrag: „Methoden sinnvoll eingesetzt“
Elisabeth Fuchs-Brüninghoff
Freitag, 16:45 Pause
Freitag, 17:00 Methodenwerkstatt (Fr Teil 1)
A: „Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne...“
B: Geschwister! - Schatz oder Last für´s Leben?
Freitag, 18:30 Abendessen
Freitag, 19:30 Methodenwerkstatt (Fr Teil 2)
Freitag, 20:30 Klönen & Genießen
Samstag, 9:00 Impuls in den Tag
Samstag, 9:30 Methodenwerkstatt (Sa Teil 1)
A: „Wenn ich einmal groß bin...!“ - Kindheitsträume, eine Spuren­suche
B: Wut - Chance und Hindernis für Veränderung
Samstag, 10:30 Kaffeepause
Samstag, 11:00 Methodenwerkstatt (Sa Teil 2)
Samstag, 12:30 Mittagessen
Samstag, 14:00 Praktische und theoretische Vertiefung der Methoden in Intervisionsgruppen
Samstag, 15:30 Kaffeepause
Samstag, 16:00 Abschlussmethode, Reflexion
Samstag, 17:00 Ende der Tagung

 

Verschiedenes

Bücher

Die Buchhandlung Fundus Antiquariats- und Buchhandels GmbH aus 10623 Berlin, Knesebeckstr. 20, freut sich, auf der neuen Website (www.adlerbuch.de) in enger Kooperation mit der DGIP e.V. ein wachsendes Angebot an relevanter Fachliteratur zu den Schwerpunkten Alfred Adler, Geschichte und Anwendung von Psychoanalyse und Individualpsychologie, Coaching und Beratung zeigen und anbieten zu können.

Bestellungen werden gern per e-mail (katalog@buch-fundus.de), Telefon/Telefax (030-37591454 / 030-37591447) oder über den Warenkorb entgegen genommen.

 

Pressemitteilung:
YALOMS ANLEITUNG ZUM GLÜCKLICHSEIN

„Klug, heiter, charmant.“ TV Spielfilm

„Ein nachwirkender Film über einen faszinierenden Menschen.“ NDR

„Eine eindrückliche Biographie.“ kino-zeit.de

Ab 20. Februar 2015 neu auf DVD, Blu-ray und als Video on Demand!

Zum Inhalt:

Der 83-jährige Psychiater und Bestsellerautor Irvin D. Yalom ist der wohl bedeutendste Vertreter der existentiellen Psychotherapie. Eine faszinierende Persönlichkeit, die uns nicht nur auf die Suche nach den Tiefen und Untiefen der menschlichen Psyche mitnimmt, sondern auch intime Einblicke in sein eigenes Innenleben gibt. In YALOMS ANLEITUNG ZUM GLÜCKLICHSEIN lässt er uns an seinem reichen Erfahrungsschatz teilhaben und gibt uns Antworten auf Fragen, die uns alle bewegen: Wie lebe ich ein glückliches und erfülltes Leben? Wie führe ich eine harmonische Beziehung? Und wie kann ich alte Verhaltensmuster durchbrechen und mein eigenes Selbst finden?

YALOMS ANLEITUNG ZUM GLÜCKLICHSEIN weckt die Leidenschaft, sich und andere besser zu verstehen und inspiriert den Zuschauer dazu, nie die Neugier auf sich selbst zu verlieren!

Bei Interesse an einem Rezensionsexemplar oder einer Verlosung wenden Sie sich bitte an uns. Presse- & Bildmaterial stellen wir Ihnen auf Anfrage gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen und den Trailer finden Sie unter:
www.alamodefilm.de oder https://de-de.facebook.com/alamode.filme

 

ACHTUNG - Wir sind umgezogen!

Die Geschäftsstelle ist in ihren neuen Büroräumen am Buttermarkt 2 in 99867 Gotha ab sofort zu erreichen unter:

Tel.: 03621-401060
Fax: 03621-510673
e-mail: dgip@dgip.de bzw. info@dgip.de

Das DGIP Archiv ist unter gleicher Anschrift erreichbar unter Tel.: 03621-29691.

 


Weitere Infos

  • Diese Bücher können Sie über den Bücherservice bestellen. Schreiben Sie bitte eine Mail an Buecherservice@dgip.de
  • Alfred-Adler-Studienausgabe Band 1 "Persönlichkeit und neurotische Entwicklung - Frühe Schriften (1904-1912)", hrsg. von Almuth Bruder-Bezzel. Verlag Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2007. 270 S., Preis auf Anfrage

  • Alfred-Adler-Studienausgabe Band 2 "Über den nervösen Charakter (1912)", hrsg. von Karl Heinz Witte, Almuth Bruder-Bezzel und Rolf Kühn. Verlag Vandenhoeck & Ruprecht, 2., korrigierte Aufl., Göttingen 2008. 438 S., Preis auf Anfrage

  • Alfred-Adler-Studienausgabe Band 3 "Persönlichkeitstheorie, Psychopathologie, Psychotherapie (1913-1937)", hrsg. von Gisela Eife. Verlag Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2010. 672 S., Preis auf Anfrage

  • Alfred-Adler-Studienausgabe Band 4 "Erziehung und Erziehungsberatung (1913 - 1937)", Hrsg. von Wilfried Datler, Johannes Gstach und Michael Wininger. Verlag Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2009. 432 S., Preis auf Anfrage

  • Alfred-Adler-Studienausgabe Band 5 "Menschenkenntnis (1927)", hrsg. von Jürg Rüedi. Verlag Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2007. 280 S., Preis auf Anfrage

  • Alfred-Adler-Studienausgabe Band 6 "Der Sinn des Lebens (1933). Religion und Individualpsychologie (1933)", hrsg. von Reinhard Brunner und Ronald Wiegand. Verlag Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2008. 249 S., Preis auf Anfrage

  • Alfred-Adler-Studienausgabe Band 7 "Gesellschaft und Kultur (1897-1937)", hrsg. von Almuth Bruder-Bezzel. Verlag Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2009. 239 S., Preis auf Anfrage